Stark bewölkt
Usedom
18°C
 
Der Artikel ist 2 Jahre, 7 Monate und 20 Tage alt. Inhaltlich könnte der Artikel daher unter Umständen in Teilen oder zur Gänze nicht mehr ganz aktuell sein.

SDW: Ein Bio-Weihnachtsbaum sollte es sein!

  • 05.12.2014
  • 12:57 Uhr
  • Ina
  • 2:12 Min
  • 0
  • 450
SDW: Ein Bio-Weihnachtsbaum sollte es sein!

Über 24 Millionen Weihnachtsbäume werden in diesem Jahr wieder in den Wohnungen der Deutschen stehen – weniger als in den letzten Jahren, da sich die Nachfrage nach dem Weihnachtsbaum inzwischen dem demografischen Wandel angepasst hat. Während bei Haushalten mit Kindern 80% der Familien einen Baum aufstellen, sind es in den immer mehr werdenden 1 bis 2 Personenhaushalten nur noch die Hälfte der Haushalte. Der Preis bleibt auch in diesem Jahr stabil. Die nicht nadelnde Nordmanntanne ist mit 71% weiterhin der mit Abstand beliebteste Weihnachtsbaum und kostet pro Meter im Durchschnitt 16 bis 22 Euro. Die Kosten für die Blaufichte liegen bei 10 bis 14 Euro, die der Fichte bei 7 bis 9 Euro.

Ein Weihnachtsbaum muss nach Meinung der Schutzgemeinschaft Deutscher Wald (SDW) nicht optisch perfekt sein, sondern sollte umweltbewusst gewachsen sein. Deshalb ist ein Weihnachtsbaum aus dem regionalen Wald mit Öko-Zertifikat nach wie vor der ideale Baum für das Weihnachtsfest.

In fast allen Bundesländern gibt es ein Herkunftssiegel, das garantiert, dass der Baum aus der nahen Umgebung stammt und so unnötiger Schadstoffausstoß durch den Transport vermieden wurde. Auch eine Nachfrage nach der Art der Produktion ist sinnvoll und fördert die umweltfreundlichen Weihnachtsbaumplantagen. So pflegen ökologisch orientierte Anbauer ihre Kulturen per Hand oder durch Schafbeweidung und verzichten auf Unkrautvernichtungsmitteln

Außerdem ist und bleibt der Kauf eines Weihnachtsbaumes beim regionalen Waldbauern oder beim nächstgelegenen Forstamt immer etwas Besonderes. Viele Betriebe bieten zusätzlich Glühwein und Lebkuchen, so dass der Kauf für die ganze Familie immer ein Erlebnis ist. Bisher werden ca. fünf Prozent der verkauften Bäume im Rahmen der Waldbewirtschaftung direkt aus dem Wald entnommen. Die meisten Bäume, die aus der Waldpflege kommen, sind Fichten, Weißtannen und Kiefern.

SDW: Ein Bio-Weihnachtsbaum sollte es sein! | Kräuter | Verbena

Um möglichst lange Freude am Weihnachtsbaum zu haben, rät die SDW zu folgenden Maßnahmen:

Ein Weihnachtsbaum ohne Ballen sollte nach dem Einschlagen bis zum Fest an einer schattigen Stelle in einem Eimer mit Wasser und abgenommenen Netz aufgestellt werden. Bevor der Baum ins Zimmer kommt, sollte man ihn erneut absägen und ihn in einen Ständer mit Wasser, einem Esslöffel Zucker oder Blumenfrisch stellen. Ein Standort möglichst weit weg von der Heizung und tägliches Gießen verlängern sein schönes Aussehen.

Ein Weihnachtsbaum mit Ballen muss bereits im Freien regelmäßig gegossen werden. Er sollte erst kurz vor dem Heiligen Abend ins Zimmer gestellt werden. Seinen Platz sollte er möglichst weit weg von der Heizung finden, und er muss weiter gut gegossen werden. Möglichst nach zwei bis drei Tagen sollte der Baum wieder ins Freie kommen und dort, sobald es frostfrei ist, eingepflanzt werden

Weitere Infos unter www.sdw.de/waldwissen/weihnachtsbaum.

[Text: Schutzgemeinschaft Deutscher Wald (SDW) | Bild(er): PublicDomainPictures & LloydTheVoid pixabay]

Wald,


Teilen oder empfehlen Sie den Artikel weiter

Kennen Sie jemanden, für den der Artikel auch interessant sein könnte? Dann teilen oder empfehlen Sie den Artikel bitte weiter:


Bewerten Sie den Artikel

1 Stern von 5 möglichen!2 Sterne von 5 möglichen!3 Sterne von 5 möglichen!4 Sterne von 5 möglichen!5 Sterne von 5 möglichen! Im Moment liegen noch keine Bewertungen vor. Machen Sie die erste Bewertung!
Loading...

Über mich

Ina Schirmer | Kräuter | Verbena Wildkräutermenüs
Mehrmals im Jahr veranstalte ich Kräuterwanderungen in und um meinen Kräutergarten in Prätenow. Aus den gesammelten Naturschätzen entsteht dann ein vollwertiges Drei-Gänge-Menü.

Fragen oder Terminwünsche: Telefon | E-Mail


Weitere interessante Artikel aus dieser Kategorie

 

WhatsApp-Newsletter

Mit meinem kostenlosen WhatsApp-Newsletter-Abonnement verpassen Sie keine Neuigkeiten. Lassen Sie sich dezent informieren:

» Hier gleich anmelden


Werden Sie mein Follower







Kräuter | Verbena | Suche

Es geht ganz einfach. Installieren Sie meine Kräuter | Verbena | Suche in Ihrem Browser und durchsuchen Sie von dort jederzeit meine Website:

» Kräuter | Verbena | Suche


Bauernregeln für Juli

Der Juli voller Sonnenschein wird jedermann willkommen sein.


Schlagwörter

Android App Bansin BFN Bioland Blattläuse BMEL BMUB BVL DBU DJV DUH Energiewende EnEV Fachwerk Fraunhofer-Gesellschaft Fraunhofer-Institut Getränkekarton Glyphosat Haff Heizungen Hunde iPad iPhone Koserow Landwirtschaft Mecklenburg-Vorpommern NABU Naturschutz Obst Pellets Prätenow Schädlinge Tierversuche Tierwohl UBA Umwelt Usedom Wildbret Wildkräutermenü Zinnowitz Zitrusfrüchte ZIV Zoonosen Äpfel


Kategorien


Archiv

 

Meine Homepage nutzt Cookies, da der Nutzungskomfort für Sie ohne Cookies stark eingeschränkt wäre! Hier können Sie der weiteren Verwendung von Cookies zustimmen und gleichzeitig diesen Hinweis schließen oder aber mehr über das Thema Cookies erfahren.