Bewölkt
Usedom
4°C
 

Inhalt(e) zu: "Tiere"

Zu Ihrer Auswahl von Tiere gibt es 4 Inhalt(e):

Wölfen auf der Spur – Telemetrieprojekt der Jäger und Förster liefert erste Daten

  • 17.02.2016
  • 21:30 Uhr
  • Ina
  • 2:5 Min
  • 0
  • 5189
Wölfen auf der Spur – Telemetrieprojekt der Jäger und Förster liefert erste Daten | Kräuter | Verbena

In MV wird seit 2011 eine aus Mitteln der obersten Jagdbehörde des Landes finanzierte Pilotstudie zur Telemetrie von Wölfen mittels GPS-GSM-Halsbandsendern durchgeführt. Im Oktober 2015 konnte erstmals ein männlicher Wolfswelpe (34 kg) aus dem Rudel in der Lübtheener Heide erfolgreich besendert werden. Nun liegen erste Daten vor. „Das Forschungsprojekt, in das sich vor allem die Jäger des Landes MV intensiv einbringen, ist landesweit bislang einmalig. Ich freue mich sehr, dass … | Weiter »

Wölfe,

 

Gelungenes Comeback – Dem Wolf eine Chance geben

  • 07.07.2015
  • 14:12 Uhr
  • Ina
  • 3:57 Min
  • 0
  • 1093
Gelungenes Comeback - Dem Wolf eine Chance geben | Kräuter | Verbena

Der Wolf ist zurück in Deutschland. Vor 15 Jahren kamen in Sachsen die ersten Wolfswelpen zur Welt, deren Eltern aus Osteuropa eingewandert waren. Aktuell gibt es bundesweit 35 Wolfsfamilien (31 Rudel und vier Paare) in den Ländern Sachsen, Brandenburg, Sachsen-Anhalt, Niedersachsen und Mecklenburg-Vorpommern. Über 150 Jahre nach seiner Ausrottung hat der Wolf in Deutschland selbstständig wieder eine Heimat gefunden. „Wir sprechen beim Wolf über eine gelungene Rückkehr … | Weiter »

Wölfe,

 

Schwarze Kirschenblattläuse derzeit auffällig

  • 03.07.2015
  • 10:42 Uhr
  • Ina
  • 2:50 Min
  • 0
  • 4229
Schwarze Kirschenblattläuse derzeit auffällig | Kräuter | Verbena

Viele Hobby- und Kleingärtner kennen in diesen Tagen ein Schadbild in ihren Kirschbäumen: Die Blätter kräuseln sich an den Triebspitzen und rollen sich zusammen. „Das ist oft das Ergebnis, wenn sich Schwarze Kirschenblattläuse an den Säften unserer Obstbäume laben“, stellt Joachim Vietinghoff, Abteilungsleiter Pflanzenschutzdienst im Landesamt für Landwirtschaft, Lebensmittelsicherheit und Fischerei M-V in Rostock fest. Die etwa 2 mm großen, kugelförmigen Läuse befinden sich auf der … | Weiter »

Tiere,

 

Trendwende: Erstmals weniger Tiere für wissenschaftliche Versuche verwendet

  • 17.12.2014
  • 10:31 Uhr
  • Ina
  • 3:48 Min
  • 4
  • 766
Trendwende: Erstmals weniger Tiere für wissenschaftliche Versuche verwendet

Bundesagrarminister Christian Schmidt hat sein Vorhaben bekräftigt, den Einsatz von Tieren zu wissenschaftlichen Zwecken zu reduzieren und Alternativen zum Tierversuch zu entwickeln. „Wir haben 2013 erfreulicherweise eine Trendwende geschafft. Fast drei Prozent weniger Tiere wurden in Forschungsversuchen verwendet als im Vorjahr. Das zeigt uns die richtige Richtung auf. Wir müssen noch mehr Alternativen zu den Tierversuchen entwickeln“, erklärte Schmidt … | Weiter »

Tiere,

 

WhatsApp-Newsletter

Mit meinem kostenlosen WhatsApp-Newsletter-Abonnement verpassen Sie keine Neuigkeiten. Lassen Sie sich dezent informieren:

» Hier gleich anmelden


Werden Sie mein Follower







Kräuter | Verbena | Suche

Es geht ganz einfach. Installieren Sie meine Kräuter | Verbena | Suche in Ihrem Browser und durchsuchen Sie von dort jederzeit meine Website:

» Kräuter | Verbena | Suche


Bauernregeln für April

Aprilsturm und Regenwucht bescheren Wein und gute Frucht.


Snapchat

Snapchatcode einfach adden:

Snapchat Kräuter | Verbena Usedom


Schlagwörter

Android App Bansin BFN Bioland Blattläuse BMEL BMUB BVL DBU DJV DUH Energiewende EnEV Fachwerk Fraunhofer-Gesellschaft Fraunhofer-Institut Getränkekarton Glyphosat Haff Heizungen Hunde iPad iPhone Koserow Landwirtschaft Mecklenburg-Vorpommern NABU Naturschutz Obst Pellets Prätenow Schädlinge Tierversuche Tierwohl UBA Umwelt Usedom Wildbret Wildkräutermenü Zinnowitz Zitrusfrüchte ZIV Zoonosen Äpfel


Kategorien


Archiv

 

Meine Homepage nutzt Cookies, da der Nutzungskomfort für Sie ohne Cookies stark eingeschränkt wäre! Hier können Sie der weiteren Verwendung von Cookies zustimmen und gleichzeitig diesen Hinweis schließen oder aber mehr über das Thema Cookies erfahren.