Klare Nacht
Usedom
8°C
 

Glyphosat

  • 17.05.2016
  • 10:33 Uhr
  • Ina
  • 4:22 Min
  • 0
  • 8989
Glyphosat | Kräuter | Verbena

Glyphosat ist eines der meistverkauften Pestizide der Welt und wird in Deutschland auf ca. 40 Prozent der Felder eingesetzt, um Unkraut zu vernichten oder beispielsweise die Reife von Getreide zu beschleunigen. Im Folgenden werden verschiedene Gesichtspunkte möglicher Wirkungen von Glyphosat auf die Umwelt dargestellt. Die Genehmigung des Pflanzenschutzmittel-Wirkstoffes (PSM-Wirkstoffes) Glyphosat wird in der Europäischen Union überprüft. Deutschland hat hierbei die Rolle … | Weiter »

Pestizide, ,

 

Lebensmittel konservieren – Haltbares mit Vitamin-Garantie

  • 12.05.2016
  • 13:24 Uhr
  • Ina
  • 3:31 Min
  • 0
  • 7750
Lebensmittel konservieren - Haltbares mit Vitamin-Garantie | Kräuter | Verbena

Wer Lebensmittel selbst einkocht, liegt voll im Trend. Denn es schmeckt nicht nur gut, sondern dabei bleiben auch wertvolle Vitamine und Nährstoff erhalten – wenn man es richtig macht. Die Initiative Zu gut für die Tonne! des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) liefert hierfür hilfreiche Tipps: Eingekocht werden kann so gut wie alles, Obst und Gemüse, aber auch Fleisch und Wurst. Der Nationalen Verzehrstudie zufolge haben 44,5 Prozent der Deutschen schon einmal … | Weiter »

Lebensmittel, , ,

 

Naturschutzgroßprojekt „Grünes Band“ soll größten deutschen Biotopverbund erhalten

  • 09.05.2016
  • 11:10 Uhr
  • Ina
  • 2:45 Min
  • 0
  • 7474
Naturschutzgroßprojekt "Grünes Band" soll größten deutschen Biotopverbund erhalten | Kräuter | Verbena

Im Naturschutzgroßprojekt „Grünes Band Rodachtal – Lange Berge – Steinachtal“ hat die Umsetzung begonnen. Das Vorhaben umfasst einen 127 Kilometer langen Abschnitt des Grünen Bandes an der ehemaligen innerdeutschen Grenze zwischen Bayern und Thüringen. Ziel des Projektes ist es, dieses Gebiet in seiner Vielfalt zu erhalten und zugleich einen länderübergreifenden Biotopverbund zu verwirklichen. Der Bund fördert das Projekt mit rund 6,9 Millionen Euro. Der parlamentarische Staatssekretär … | Weiter »

Wald, , ,

 

Nano-Kleinstmengen in Umweltproben nachweisen

  • 02.05.2016
  • 10:34 Uhr
  • Ina
  • 3:46 Min
  • 0
  • 7205
Nano-Kleinstmengen in Umweltproben nachweisen | Kräuter | Verbena

Bislang ist unklar, wie in die Umwelt gelangte oder in Produkten eingesetzte synthetische Nanomaterialien auf Menschen, Tiere und Pflanzen wirken. Die Mengen sind so gering und die Teilchen so klein, dass es schwer ist, diese in der Umwelt nachzuweisen. Die Partner im Projekt NanoUmwelt haben jetzt eine Methode entwickelt, die in Umweltproben schon Kleinstmengen an Nanomaterialien aufspüren kann. Winzige Zwerge halten unsere Matratzen sauber, kitten Risse in unseren Zähnen … | Weiter »

Nanomaterialien,

 

Werden Sie mein Follower


Kräuter | Verbena | Suche

Es geht ganz einfach. Installieren Sie meine Kräuter | Verbena | Suche in Ihrem Browser und durchsuchen Sie von dort jederzeit meine Website:

» Kräuter | Verbena | Suche


Bauernregeln für April

Ist der April recht schön und rein, wird der Mai umso wilder sein.


Schlagwörter

Android App Bansin BFN Bioland Blattläuse BMEL BMUB BVL DBU DJV DUH Energiewende EnEV Fachwerk Fraunhofer-Gesellschaft Fraunhofer-Institut Getränkekarton Glyphosat Haff Heizungen Hunde iPad iPhone Koserow Landwirtschaft Mecklenburg-Vorpommern NABU Naturschutz Obst Pellets Prätenow Schädlinge Tierversuche Tierwohl UBA Umwelt Usedom Wildbret Wildkräutermenü Zinnowitz Zitrusfrüchte ZIV Zoonosen Äpfel


Kategorien


Archiv

 

Seite 3 von 13Zurück12345WeiterLetzte Seite